Rauschgifte

Welche Risiken entstehen durch Kokain in der Schwangerschaft?

Die gefäßverengende Wirkung des Kokains hat Durchblutungsstörungen der Gebärmutter und der Plazenta zur Folge. Dadurch wird das werdende Kind schlechter mit Sauerstoff und Nährsubstanzen versorgt, und es kann zu einer vorzeitigen Plazentaablösung (Fehlgeburt) und zu vorzeitigen Wehen (Frühgeburt) kommen.weiterlesen

Welche Risiken entstehen durch Ecstasy und Amphetamine in der Schwangerschaft?

weiterlesen

Welche Risiken entstehen durch Cannabis in der Schwangerschaft?

Untersuchungen zu den Auswirkungen des Cannabiskonsums in der Schwangerschaft auf das Neugeborene haben bislang keine eindeutigen Belege erbringen können. Hinweise auf Folgeschäden wie ein geringeres Geburtsgewicht des Kindes oder spätere Verhaltensprobleme sind nicht endgültig geklärt. weiterlesen